Jetzt kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands (Alle Produkte außer Gongs)!

Sound Healing – wie du mit Klangheilung dein inneres Gleichgewicht verbessern kannst

Klangheilung mit Klangschalen

Die positiven Einflüsse, die Musik auf unsere Gesundheit hat, sind in vielen Kulturen schon seit hunderten von Jahren bekannt. Auch heute ist die Musiktherapie nicht selten Bestandteil bei psychotherapeutischen Behandlungen. Sound Healing oder Klangheilung geht dabei jedoch noch einen Schritt weiter. Hier geht es vor allem um die entstehenden Schallwellen, die beim Spielen eines Gongs oder einer Klangschale ausgesendet und von unserem Körper wahrgenommen werden. Diese besondere Form der Musik kann daher auch eine ganz besondere Heilwirkung auf uns haben. Wir möchten dir in diesem Beitrag genauer erläutern, worum es sich bei Sound Healing handelt und wie es dein Wohlbefinden verbessern kann.

Die Geschichte der Klangheilung

Sound Healing, auch als Klangheilung bezeichnet, geht auf eine sehr lange Tradition in zahlreichen Kulturen zurück. Schon in der griechischen Mythologie tauchen erste Hinweise auf eine mögliche Klangheilung auf: Apollon, der Gott der Musik und Medizin, verband die herrlichen Klänge der Welt mit mystischen Ritualen, um Menschen, Tiere und Götter auf diese Weise zu heilen. Auch Asklepios, der Sohn des Apollon, heilte laut Überlieferungen mit Musik psychische Leiden.

Natürlich lassen sich auch sehr viel irdischere Hinweise darauf finden, dass Klangheilung fester Bestandteil früherer Kulturen war. In den Schriften berühmter Philosophen, darunter Platon und Aristoteles, finden sich immer wieder Hinweise darauf, wie Musik unsere Gefühle beeinflussen und tragen kann. Ein Stamm von Ureinwohnern am Amazonas, die Icaro, summten bei vielen Ritualen tiefstimmige Mantras, die sich aufgrund ihrer meditativen Wirkung über den gesamten Kontinent verbreiten konnten. Und selbst die alten Ägypter haben mit ihren Vokalklanggesängen etwas erschaffen, das eng mit unserem heutigen Verständnis von Klangheilung verbunden ist.

Sound Healing war also schon vor vielen Jahrtausenden ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Alltags und findet langsam auch in unseren westlichen Regionen wieder einen festen Platz in der Gesellschaft.

Was ist Klangheilung?

Klangheilung hat das Ziel, mithilfe musikalischer Klänge eine Verbesserung des emotionalen, physischen, psychologischen oder mentalen Gesundheitszustandes bei einem Patienten hervorzurufen. Dabei ist Klangheilung jedoch kein fest definierter Begriff, denn jeder Mensch hat eine eigene Herangehensweise an musikalische Entspannung.

Beim Sound Healing mit Gongs oder Klangschalen geht es vor allem darum, die Schallwellen wahrzunehmen, die nicht nur in unser Gehör eindringen, sondern auch in die Muskeln, Organe, Knochen und unser Nervensystem. Schon ein einzelner Musiker im Orchester, der sein Instrument im falschen Takt spielt, kann das gesamte Musikstück aus dem Gleichgewicht bringen – und ähnliches gilt auch für unseren Körper. Werden wir von Alltagsstress, Sorgen oder Verstimmungen geplagt, verliert der menschliche Körper seine innere Harmonie. Genau hier setzt das Sound Healing an und kann dabei helfen, dass wir wieder zu unserem inneren Gleichgewicht finden und so einen Moment der Ruhe erleben.

Facetten der Klangheilung

Auch als Entspannungstechnik ist die Klangheilung gut geeignet. Neben der klassischen Klangheilung, für die Gongs und Klangschalen eingesetzt werden, kann die musikalische Therapie aber auch ganz andere Facetten annehmen: Bei der Heilung durch Klang können Patienten nicht nur zuhören, sondern auch mitsingen, eigene Musikstücke kreieren, selbst ein Instrument spielen oder während des Klangspiels meditieren. Jeder Mensch ist ein einzigartiges Individuum und so sollte auch die Klangheilung individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse des Einzelnen angepasst werden.

Wie wirkt die Klangheilung?

Beim Sound Healing spielen insbesondere die musikalischen Schallwellen eine Rolle, die in den Körper eindringen und ihn mit einem Gefühl der Ruhe durchfluten. Zur Versinnbildlichung kannst du  einen Blick auf das Wasser werfen: Schon ein einzelnes Geräusch kann einen See dazu bringen, Wellen zu formen und in Bewegung zu kommen. Geräusche werden über Wasser viermal so schnell transportiert wie über die Luft – denke dabei zum Beispiel an Walgesänge, die durch die Struktur des Wassers intensiv und wohlwollend für uns klingen. Auch der menschliche Körper besteht zu rund 70 % aus Wasser. Daher profitieren auch wir von der Wirkung der Schallwellen, die bei der Klangheilung eingesetzt werden. Die Vibrationen, die durch einen Gong oder das melodische Spiel der Klangschale entstehen, können daher einen unmittelbaren Einfluss auf unser Wohlbefinden haben.

Welche Arten der Klangheilung gibt es?

Beim Sound Healing gilt: Gut ist, was sich gut anfühlt. Gerade im musikalischen Bereich sind die individuellen Vorlieben und Wünsche so vielseitig wie die Menschen selbst. Daher gibt es auch unzählige Varianten der Klangheilung.

Sound Healing mit Gongs und Klangschalen

Die wohl traditionellste und klassischste Form des Sound Healing wird mit dem Gong durchgeführt. Dabei können ganz verschiedene Gong-Arten und Gongschlägel oder Gongreiber eingesetzt werden. Das Zusammenspiel aus sehr tiefen, dunklen Tönen und hellen, lebendigen Noten macht den Gong zu einem beliebten Instrument für die Klangheilung. Auch die Intensität der ausgestoßenen Schallwellen ist hier besonders hoch, was den Effekt auf unseren Körper um ein Vielfaches verstärken kann. Beim Sound Healing mit Gong profitieren Menschen vor allem von dem meditativen Effekt, der durch das Zusammenspiel der unterschiedlichen Töne entsteht. Der Gong gilt als beruhigendes Instrument, das für Ruhe und Gelassenheit sorgt. Ähnliches gilt auch für die Klangheilung mit Klangschalen, die mit etwas dezenteren Tönen einen Moment der Entspannung ermöglichen.

Zwei Klangschalen nebeneinander

Unterschiedliche Methoden der Klangheilung

Im Laufe der Jahre konnten sich verschiedene Herangehensweisen an Methoden der Klangheilung etablieren. Dabei solltest du immer selbst entscheiden, mit welcher du dich identifizieren kannst und wohl fühlst:

Bonny-Methode

Bei der Bonny-Methode wird Klang mit der Präsentation von Bildern verbunden. Patienten müssen sich auf beide Einflüsse konzentrieren, und können so Zugang zu ihrem inneren Ungleichgewicht erhalten.

Dalcroze-Methode

Diese Methode wird oft schon bei jungen Menschen eingesetzt, um die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Hier setzt man auf eine Kombination von Rhythmus und Ausdruck, um die kognitiven und motorischen Funktionen zu stärken.

Mantra

Die klassische Form der Meditation ist das Mantra. Hierbei nutzt der Therapeut keine Instrumente, sondern ausschließlich seine Stimme. Durch das wiederholte Sprechen bestimmter Mantras, die oft auch in Form eines hypnotischen Gesangs ausgedrückt werden, gerät der Zuhörer in einen meditativen Zustand. Das soll gleich mehrere positive Effekte auf die menschliche Gesundheit mit sich bringen – unter anderem ein verbesserter Schlaf, eine Senkung des Blutdrucks und den Abbau von Stress.

Neurologische Klangheilung

Diese Form des Sound Healing orientiert sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen. Der positive Einfluss von Musik und die Freude, die durch das eigene Musizieren ausgelöst wird, spricht bestimmte Areale im Gehirn an und hat so neurologische Auswirkungen auf die Gesundheit des Patienten.

Nordoff-Robins-Methode

Auch hierbei handelt es sich primär um eine wissenschaftliche Herangehensweise. Eingesetzt wird diese Methode vor allem bei Patienten mit Entwicklungsstörungen und psychischen Erkrankungen. Die Hypothese besagt, dass jeder Mensch einen eigenen Sinn für Musik hat. Bei der Nordoff-Robins-Methode soll dieser Sinn gefördert werden, damit Menschen mit Autismus, Depressionen, Lernschwierigkeiten oder anderen psychischen Störungen ihre Gefühle zum Ausdruck bringen können. Auch bei schwerwiegenden Traumata wird diese Form der Klangheilung häufig eingesetzt.

Stammfrequenz-Entrainment

Diese Form des Sound Healings bezieht sich auf unser Innerstes. Man geht davon aus, dass jede Seele über einen eigenen Frequenzbereich verfügt, der durch die bestimmte Klänge angesprochen werden soll. Stress im Alltag und der Lärm der Außenwelt sollen negative Auswirkungen auf diese Frequenz. Mithilfe des Stammfrequenz-Entrainment wird dem entgegengewirkt.

Klangschalen-Therapie

Klangschalen wurden schon vor Jahrhunderten eingesetzt, um einen meditativen Zustand zu erreichen. Sanfte Töne sollen die Seele beruhigen und dabei helfen, innere Ängste und Stress zu lösen. Bei dieser Form der Klangheilung spielt vor allem die Kombination aus Klang und Meditation eine sehr wichtige Rolle. Klangschalenmeditationen wirken sich ganz besonders auf dein Wohlbefinden aus.

Stimmgabel-Therapie

Die Schallwellen, die bei der Klangheilung eine so wichtige Rolle spielen, werden bei der Stimmgabel-Therapie unmittelbar dem Körper zugeführt. Dazu legt der Therapeut die Stimmgabel an bestimmten Stellen des Körpers auf und erzeugt sanfte Klänge, die unmittelbar an den Körper weitergegeben werden. So lassen sich die Schallwellen der Musik zielgerichtet an bestimmten Positionen einsetzen, um so einen positiven Effekt auf den Körper zu haben – zum Beispiel bei Verspannungen, Kopfschmerzen oder Alltagsstress.

Vibroakustische Therapie

Auch bei dieser Form der Klangheilung führt der Therapeut dem Patienten die Klänge unmittelbar zu. Dafür legt sich der Patient auf einer eigens dafür vorbereiteten Liege ab, um die herum Lautsprecher positioniert wurden. Die Klänge sollen so zielgerichtet in den Körper eindringen, um einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden zu haben.

Was kann Klangheilung bewirken?

Die möglichen Auswirkungen von Sound Healing auf unseren Körper sind vielfältig. Studien haben gezeigt, dass das Hören von Musik dabei helfen kann, Schmerzen zu lindern und weniger Ängste zu verspüren. Welche Musik zu diesem Zweck gut geeignet ist, hängt aber immer vom Individuum ab – daher lässt sich nicht allgemeingültig sagen, welche Instrumente den gewünschten Effekt erzielen.

Jeder Klang hat seine eigene Frequenz und und der menschliche Körper reagiert auf diese sehr unterschiedlich. Daher sollte im Rahmen der Klangtherapie immer ausprobiert werden, welche Töne den gewünschten Effekt erzielen. Die Klangheilung ist also eine sehr individuelle Herangehensweise, die immer den Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Klangtherapie kann bei vielen Problemen helfen:

  • Stress im Alltag
  • Verspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Depressionen
  • Traumata
  • Entwicklungsstörungen
  • Lernschwächen
  • Angstzustände
  • Körperliche Schmerzen
  • Gedächtnisprobleme
  • Schlafprobleme
  • Schwaches Immunsystem

Auch bei vielen weiteren Krankheiten kann Klangheilung helfen, da sie zu einem verbesserten Wohlbefinden beiträgt und damit auch die Heilungskräfte des Körpers stärkt.

Mann spielt Gong mit Schlägel und lauscht dem Klang

Welche Instrumente kommen für eine Klangheilung in Frage?

Hier sind deiner Fantasie tatsächlich keine Grenzen gesetzt, denn nahezu jedes Instrument lässt sich für die Klangheilung einsetzen, sofern die Schwingungen dem jeweiligen Menschen zusagen. Dennoch haben sich im Verlauf der Jahrhunderte einige Instrumente herauskristallisiert, mit denen das Sound Healing besonders effektive Ergebnisse zeigt. Doch Vorsicht: Für die professionelle Klangheilung ist eine langjährige Ausbildung notwendig. Nur erfahrene Therapeuten sollten auf die Wirksamkeit der Klänge zurückgreifen, um ihren Patienten Ruhe und Wohlbefinden zu spenden.

Diese Instrumente gelten als besonders wirksam bei der Klangheilung:

  • Gong
  • Klangschale
  • Indianer- und Panflöten
  • Stimmgabel
  • Windspiel / Glockenspiel
  • Didgeridoo
  • Hackbrett
  • Kalimba
  • Harfen
  • Shruti-Boxen / Harmonium
  • Stimme / Gesang

Das traditionsreichste Instrument für die Klangheilung ist der Gong. Daher haben wir in einem separaten Blogbeitrag für dich noch einmal genau die Vorteile der Klangtherapie mit Gongs aufgelistet und gehen dabei auch detailliert darauf ein, wie eine solche Therapie durchgeführt werden kann.

5/5 - (2 votes)
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Eine Idee zu “Sound Healing – wie du mit Klangheilung dein inneres Gleichgewicht verbessern kannst

  1. Huck Jürgen sagt:

    Olli ist seit vielen Jahren ein sehr guter Freund. Seine Mallets und Gongs verkaufe ich auch hier in meinem Klangshop vor Ort in Nürnberg. Wie auch die Klangschalen von Peter Hess und anderen Anbietern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − 2 =



GRATIS

Crazy Egg

Trag dich in den Newsletter ein und erhalte einen Gutschein-Code für einen kostenlosen Crazy Egg in deiner nächsten Bestellung